Dez 5, 2010 - Herbst 2010

Geprüfter Begleithund und meine Turnierkarriere startet!

Am 30. Oktober war es soweit. Sabine und ich sind ganz spontan zur Begleithunde-Prüfung (BH) bei uns im Hundeverein angetreten. Obwohl eigentlich andere Termine wichtiger waren, hat Sabine alles umgeworfen damit wir starten konnten. Weil ohne BH kann ich nicht auf Agility-Turnieren starten – und im Agility, da bin ich richtig gut! Bei der BH haben wir uns nicht mit Ruhm bekleckert. Nach einer schönen Vorführung, wie gut ich an der Leine gehen kann, sollte ich das ganze Schema nochmal ohne Leine ablaufen. Das hat mich verunsichert. Hatte ich was falsche gemacht? Warum laufen wir die gleichen Strecken nochmals? Vorsichtshalber bin ich dann von Fuß (links bei Sabine am Bein) auf die Seite gewechselt, an der ich bei der Jagd immer laufe "rechts". Welchen Grund sollte sonst eine Wiederholung haben, ausser dass der Richter sehen will, dass ich auf beiden Seiten von Sabines Beinen ordentlich laufen kann. Aber von Sabine erntete ich nur einen bösen Blick und dauernd flüsterte sie mir "Fuß" zu. Ja, wusste ich, "Fuß" hatten wir eben gerade schon 🙂 .
Die Sitz und Platz Übungen waren dann noch ok. Dann musste ich Platz machen am Rande von der Wiese und meine Freundin Dickie lief mit Christa das ganze Schema auch noch. Was ein komisches Ding, diese Begleithundprüfung. Als Dickie fertig war, hat Sabine mich wieder abgeholt und wir durften zum Richter Schäpermeier vortreten. Der hat Sabine dann erklärt, dass wir zwar aufgrund meiner Verunsicherung nicht die Helden des Prüfungstages waren, aber ich doch gut gehört hätte und wir den Gehorsamsteil bestanden haben. Was eine Freude!
Dann ging es zum Strassenteil, der sogenannten Verhaltensprüfung. Dazu hatte Richter Schäpermeier sich einiges einfallen lassen und zusammen mit den anderen vier Hunden, die auch an der BH-Prüfung teilnahmen, mussten wir zeigen, dass wir uns gut benehmen können. Nicht in Vorgärten pinkeln, keine Passanten belästigen, an der Bürgersteigkante Sitz machen, keine anderen Hunde anstänkern, Jogger und Fahrradfahrer ignorieren usw. Das habe ich natürlich mit Bravour gemeistert – so ein netter und höflicher Kerl wie ich doch bin!
Als Belohnung bekam ich bei der Siegerehrung einen Pokal, fast so gross wie ich.
Parson Russell Terrier Begleithundprüfung Begleithund Hundesport Prüfung
Und ein paar Tage später gab es noch einen Zeitungsbericht in der Coesfelder Allgemeinen Zeitung über unsere Prüfung, so dass alle Leute lesen können, was wir für gut erzogene Hunde bei uns im Verein sind.

 
Am 21.11.2010 bin ich dann auf meinem ersten Turnier gestartet. Es war nur das Fun-Turnier des Agility-Anfängerkursus, aber für meinen Einstieg in die Turnierwelt genau das richtige. Ich konnte in vertrauter Umgebung mit bekannten Geräten mein Können zeigen. Beim Agility gibt es ja drei verschiedenen Kategorien – small bis 34 cm – medium 35 bis 42cm – large über 43cm. Ich kleiner Wicht starte natürlich in "small" – was den Vorteil hat, dass die Hürden auch nur 35 cm hoch sind. Da komme ich ganz easy drüber 🙂 . Und siehe da – ich und Sabine waren die Besten in unserer Klasse – Platz 1. Aber im Vordergrund stand bei diesem Turnier die Mannschaftswertung. Immer dreimal Hund/Mensch bildeten eine Mannschaft. Ich war natürlich in der Mannschaft der weissen Terrier. Bei einem sogenannten Spiel, das ist ein Agility-Parcour mit irgendwelchen interessanten Sonderaufgaben, mussten wir den Parcour gemeinsam ablaufen. Und wir waren auch zusammen unschlagbar und setze sich meine Mannschaft gegenüber den anderen acht lässig durch. Wir gewannen auch die Mannschaftswertung.
Hier könnte ihr mich und meine erfolgreiche Mannschaft, die "weisse Terrier-Fraktion", sehen:
Berthold und Paco Annika und Wichtel und natürlich ICH 🙂
 
Am 4. Dezember ging es dann das erste Mal in die Fremde. In Herne in einer Reithalle fand ein Nikolaus-Fun-Turnier statt. Es war fürchterlich und bitterlich kalt an diesem Tag. Draussen Eis und Schnee und ein kalter Wind zog durch die Reithalle. Zusammen mit meiner Trainerin Jutta beobachteten wir die Starter, die vor uns dran waren. Dann bekam ich noch ein paar aufmunternde Worte von Jutta und auf ging es. Im A0 Lauf kam einmal eine Anweisung für mich von Sabine viel zu spät, so dass ich einen falschen Weg genommen habe – ich bin halt schnell unterwegs. Das hiess Platz 7. im A-Lauf. Im Jumping dann wieder ein Fauxpas von Sabine. Wir waren super gut unterwegs, fehlerfrei und schnell, da hat Sabine an den letzten zwei Hürden, wo es einfach nur geradeaus ging, den Weg vergessen und mich voll ausgebremst, weil sie dumm im Parcour stand und nicht mehr wusste was es lang geht. Es reicht dann trotzdem noch für Platz 3 im Jumping. Im Februar 2010 werde ich auf den ersten richtigen Turnieren an den Start gehen. Drückt mir die Daumen!

 

Okt 18, 2010 - Herbst 2010

Erntezeit

 Erntezeit ist eine schwere Zeit. Da wird wirklich jede helfende Hand gebraucht und ich habe natürlich fleissig bei Apfel- und Kartoffelernte mitgearbeitet!

 

Okt 16, 2010 - Herbst 2010

ICH in Überlebensgrösse – auf dem Josera Messestand

Ich in ganz gross! In Überlebensgross! Für die Neugestaltung des Messestandes von Josera sollte auch der grosse Hintergrund geändert werden. Und da hat der Herr Seitz, Marketingchef bei Josera, direkt an mich gedacht. Ist das nicht toll? Sabine hat mir dafür extra einen neuen Trick beigebracht – "Verbeug Dich". Weil Seppl und ich sollten eine harmonische Linie zum Josera Schriftzug bilden. Dafür mussten wir erstmal zwei Tage üben und dann haben wir das Fotoshooting für den Hintergrund gemacht. Und das Ergebnis hat Herrn Seitz und den Leuten von Josera gefallen und so bin ich jetzt immer da zu sehen, wo Josera auf Messen vertreten ist.
Und da habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, den neuen, "meinen" Messestand in Dortmund bei seinem ersten Einsatz zu besuchen. Da habe ich dann auch endlich mal Herrn Seitz und die Leute von Josera persönlich kennengelernt. Alles nette Leute! Getestet habe ich dann gleich noch die neuen Leckerchen "Knuspies" mit Ente – sehr empfehlenswert, aber etwas große Brocken für so einen kleinen Kerl wie mich. Mir schmeckt mein Miniwell so gut, dass wir das einfach auch als Leckerchen beim Training nehmen.
Lecker Futter, Seppls und noch einiges mehr gibt es im Moment bei Josera zu gewinnen. Im Adventskalender verlost Josera jeden Tag Preise für Hund und Katze: Klickt euch mal hin, vielleicht könnt ihr was abstauben: ADVENTSKALENDER

Chilli Josera Miniwell Hundefutter Messestand Parson Russell Terrier
 

 

 

Sep 20, 2010 - Herbst 2010

WOW Hundekalender 2011

Auch 2011 könnte ihr mich wieder an die Wand hängen.Bei der Grafikwerkstatt Bielefeld war man wiedermal so begeistert von mir und meinen Freundinnen, dass wir auf gleich zwei Kalenderblättern abgedruckt worden sind. Sicher bin ich hübscher als der Hund auf dem Deckblatt, aber die können ja nicht jedes Jahr mich auf den Titel nehmen 🙂 . Allerdings werden Sabine und ich uns anstrengen und viele schöne Fotos machen, so dass wir vielleicht 2012 wieder auf dem Deckblatt sind. Also Mädels, verabredet auch schön weiter mit mir – dann kommt ihr vielleicht auch mal in den Kalender. Letztes Jahr war es Lilly, dieses Jahr Bonnie und Lucy und nächstes Jahr vielleicht DU!

 

 

 

Sep 6, 2010 - Herbst 2010

Fliegerberg – da, wo jetzt alles verboten ist


 
Ihr wundert Euch sicherlich, warum es vom Fliegerberg nur noch zwei Einzelbilder von mir gibt, wo es doch früher immer so viel zu erleben gab und ich immer Freunde getroffen habe. Nun ja, der ganze Spaß ist vorbei. Der Fliegerberg wurde zum Naturschutzgebiet erklärt und wie leider fast immer heutzutage, sperren die Naturschützer die Menschen jetzt aus der Natur aus. Man darf nur noch den grossen Rundweg auf der Panzerstrasse laufen und das nur noch angeleint. Kein Toben im Sand mehr, kein lockeres Treffen mit Freunden, keine Rennspiele mehr, keine Fotosessions von mir und Freunden ~äh, ich meine natürlich Freundinnen. Aber nicht nur wir Hunde sind ausgesperrt. Reiten, Mountainbike fahren, Pilze sammeln, alles was Freude macht ist verboten – und das sollen wir schützen? Wir haben uns trotzdem zu unserem Lieblingsbaum hochgeschlichen und einige Portraits gemacht.

 

Sep 1, 2010 - Herbst 2010

Doppelseite für mich – Sonderheft Ernährung „Der Hund“

Dieses Jahr läuft gut für mich. Nachdem ich meinen Werbevertrag mit Josera abgeschlossen habe, auf einem Buchtitel zu sehen bin, jetzt meine erste Doppelseite in einer Hundezeitschrift. Direkt auf Seite 6 sind ich und mein Knochen in ganzer Pracht zu sehen. Könnt ihr euch vorstellen, ab und zu erkennen mich wildfremde Menschen und sagen: "Das ist doch der Chilli. Der ist ja wirklich so süss wie auf den Fotos.". Und dann zeige ich mich natürlich von meiner besten Seite und lasse mich mit stolzgeschwellter Brust streicheln und loben. Ach ja und bitte Mädels – Autogrammanfragen bitte per Mail an meine Dosenöffner 🙂
 
Chilli Parson Russell Terrier Zeitung Der Hund Bauernverlag
 

 

Aug 30, 2010 - Sommer 2010

Neues von meiner Hundewiese

Wir haben viel geschafft! Christa, Frank, Anita, Klaus und Sabine waren so fleissig. Natürlich waren Dickie, Coca und ich immer dabei und haben auch unser bestes gegeben, aber die Hauptarbeit hatten doch unsere Dosenöffner – und das alles nur für uns Hunde. So ist unser Hundeparadies (fast) fertig. Hier könnt ihr alles nachlesen – der neue Rasen, mein Agi-Parcour, die Hütte, unsere WM-Partys -> MEINE HUNDEWIESE


 

 

 

 

Aug 25, 2010 - Sommer 2010

Ich auf dem Titel

Schaut mal alle her: Mein erstes Titelbild!
Chilli Parson Russell Terrier Buchtitel
 
Das Buch ist erschienen im Brunnen Verlag Giessen. ISBN 978-3-7655-1786-0
 
Kaufen könnt ihr das nette Büchlein unter anderem bei Amazon – es ist ein nettes Geschenk!
 

 

Aug 15, 2010 - Sommer 2010

Das war der Sommer

Was brachte der Sommer? Nun, es war warm und wir waren schwimmen, schwimmen und schwimmen. Morgens, Nachmittags, Abends und Nachts 🙂
Am liebsten war ich mit meinem Seppl – ihr wisst ja, dass Maskottchen meines Werbepartners Josera – am Baggersee. Und besonders schön war es immer, wenn meine Freundin Dickie mit dabei war. Wettrennen im Wasser und zusammen rumballern – ein herrlicher Sommer.
 

 

 
Seiten:«12345678910...15»